AGBBezahlungVersandWiderrufWiderrufsformularPrivatsphäre und DatenschutzJugendschutzImpressumKontakt
Homeüber unsWeinseminareMein VinoTerraWarenkorbKasse

2014 Tinto Alentejo DOC "Ponte das Canas", Herdade do Mouchão

2014 Tinto Alentejo DOC "Ponte das Canas", Herdade do Mouchão
Bild vergrößern

16,90 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Verpackungsgröße: 0,75 | 22,53 EUR pro
Art.Nr.: 5015002-14N
2014 Tinto Alentejo DOC "Ponte das Canas", Herdade do Mouchão
Produktart: Rotwein
Weingeschmack: trocken
Land: Portugal
Anbaugebiet: Alentejo
Qualitätsstufe: Alentejo DOC
Rebsorte(n): Alicante Bouschet, Touriga Nacional, Touriga Franca, Shiraz
Jahrgang: 2014
Anbau: konventionell
Alkoholgehalt: 14.5 % Vol.
Trinktemperatur: 16 bis 18 ºC
Trinkempfehlung: bis 2020
Ausbau: für 24 Monate in französischen Barriques
Verschluss: Naturkork
Speiseempfehlung: Grilladen, Lamm, Rind, gereifter Hartkäse
Erzeuger: Mouchão, Herdade do
Inverkehrbringer: Herdade do Mouchão, Casa Branca, Sousel, Portalegre, 7470-153 Casa Branca, Portugal
Nettoinhalt: 0,75
Allergene: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Schwefel, Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten.
Verkostungsnotiz:

Sattes, leuchtendes Rubinrot, in der Nase vielschichtiger, animierender Duft nach reifen Waldbeeren, Brombeergelee, Schwarzkirsche und schwarzen Johannisbeeren, deutliche Noten von Rauch, Schokolade, Kaffee, Vanille und Süßholz, begleitet von leicht pflanzlichen Tönen. Am Gaumen gut struturiert und mundfüllend, viel reife Frucht und samtiges Tannin, ein kraftvoller, eleganter Wein, mit langem würzig-fruchtigem Finale.


Herdade do Mouchão, Casa Branca, Portugal

Das Weingut wurde im Jahr 1901 von vom Briten John Reynolds gegründet. Im frühen 19. Jahrhundert kam er, des Kork-Geschäftes wegen, von Porto aus in diese schöne, leicht hügelige Landschaft zwischen Lissabon und der Algarve. Er kaufte ein 900 Hektar großes Stück Land, durch das zwei kleine Flüsse führten - Herdade do Mouchão.Im Jahr 1929 kam eine Brennerei hinzu und bis heute produziert Mouchão, neben Weinen und Olivenöl, auch einen hervorragenden Brandy. Während der 50er Jahre wurde die Weinproduktion ausgebaut und man stellte von dem damals üblichen Fassweinverkauf an Städte und Gemeinden, auf den Verkauf von Flaschenweinen um. Im Zuge der 74er Revolution wurden die Besitzer enteignet und erst 1985 erhielt die Familie Reynolds ihren Besitz zurück. Heute umfasst das Weingut, das weiterhin von den Nachfahren des urspünglichen Gründers geleitet wird, rund 38 Hektar an Rebflächen. Der Rebsortenspiegel umfasst neben Alicante Bouschet die Sorten Trincadeira, Aragonês, Touriga Nacional, Touriga Franca und Syrah. Zudem kultiviert man auf dem Weingut auch die weissen Sorten Antão Vaz, Arinto und Perrum. Die geernteten Trauben werden auch heute noch traditionell mit den Füssen gestampft - und das zweimal am Tag. Eine sehr schonende Vorgehensweise bei der die Traubenkerne nicht verletzt werden und somit keine Bitterstoffe in den Most übergehen.